Über Uns


Wandlungsfähig wie ein Chamelion!

Leidenschaft. Der beste Start für ein erfolgreiches Unternehmen. Sebastian Türkdogan war 2006 Österreichs jüngster Malermeister. Einige Jahre nach seiner Meisterprüfung nützte er, um sich in anderen Berufen und Ländern umzusehen. Um festzustellen, dass die Gestaltung und Verwandlung von Räumen mit unterschiedlichen Farben und Techniken seine Passion ist.


FOTO: VANMEY PHOTOGRAPHY

Zeit der Veränderung Seit Beginn von Sebastians Lehrzeit verändert sich der Malermarkt ständig. Tapezieren kommt wieder in Mode, die Farbauswahl und Techniken werden wieder schlichter. Während ein Maler früher zehn Stunden an einem Fensterrahmen mit Lüftelmalerei arbeiten konnte, müssen heute in dieser Zeit schon ein Raum mit 100 bis 200 Quadratmeter gestrichen sein.

Wie Pech und Schwefel
Seit sich die beiden siebenundzwanzigjährigen Freunde vor sieben Jahren bei der Maturareise in der Türkei kennengelernt haben, sind sie wie Pech und Schwefel. Anfang des Jahres gründeten Sebastian und Felix auch eine Wohngemeinschaft. „Aber wir kennen uns schon so lange, dass einer vom anderen weiß, wann er besser ruhig sein sollte“, betrachtet Felix die momentane Enge entspannt; und mit der Erfahrung von vielen gemeinsamen Jahren. Welche Farben ihre eigene Wohnung verschönern? „Wir stehen beide auf sandfarbene Wände. Das wirkt sehr edel und erinnert an einen Sandstrand und das damit verbundene Wohlgefühl“, erklärt Felix. Und von Farben, die an die Natur erinnern, sieht man sich nicht so leicht ab,“ ergänzt Sebastian.

Text: Nina Karner / Die Kufsteinerin











Impressum | jnetworks.at