Spachteltechnik & dekorative Wandgestaltung

Dekorative Wandgestaltung

…bietet viele Möglichkeiten Räume individuell repräsentativ zu gestalten und eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Selbst eine einfache farbige Behandlung verleiht dem Raum eine angenehme Atmosphäre. Wir beraten Sie gerne persönlich.

Spachteltechnik

Venezianische Spachteltechnik Bei der klassischen“ Venezianischen Spachteltechnik“ spricht man vom so genannten flüssigen Marmor, der ursprünglich aus dem fünfzehnten Jahrhundert kommt. Einige Stuckateurmeister haben zu dieser Zeit nach einem feinen Wandputz gesucht, der die Stuckprofile und Gesimse besonders hervorhebt. So gelang es, feinstes Marmormehl mit Kalk und natürlichen Pigmenten zu mischen und zu einer spachtelbaren Masse zu verarbeiten, die durch das Verpressen des Materials eine einzigartige, hochglänzend polierbare Oberfläche entstehen läßt, welche höchsten Anforderungen stand hält. Zum einen ist sie antistatisch, rein mineralisch und daher schmutzabweisend.

Durch den Einsatz, aus einer Kombination von mehreren Wachsen kann man die Oberfläche im Glanzgrad nochmals erheblich steigern und sogar spritzwasserfest veredeln. Diese ausdrucksstarke Technik verwandelt Ihre Räume in Unikate in edelstem Design mit interessanter Glanz-/Matt- Zeichnung an der Oberfläche, die einem echten, polierten Marmor gleicht.

Durch den Stand der heutigen Technik sind mittlerweile nahezu alle Farbtöne in diesr Optik möglich. Weitere Veredlungsvarianten sind möglich, z.B. ein mehrfarbiger Auftrag des Materials, naß in naß gepachtelt,macht die Oberfläche lebendiger. Das Einspachteln von Bordüren und Ornamenten verleihen der Wand ein besonderes Flair. Durch Zusatz von Marmorsplitt entsteht bei nur zweimaligem Auftrag des Materials ein völlig neues Erscheinungsbild Diese Art der Spachteltechnik wird auch in Fachkreisen „Marmo Opaco“ genannt. Der Auftrag einer dritten Spachtelung mit Spatula Stuhhi Clasico in einer abgeänderten Farbvariante hebt die riefenartige Struktur hervor und die Vertiefungen setzen sich in einem zweiten Farbton ab. Die Oberfläche bleibt jedoch glatt und kann ebenfalls mit Wachs spritzwasserfest veredelt und auf Hochglanz poliert werden.